Fragen? kontakt@gottsuchtdich.de | Martin Bremicker | Eilper Höhe 56 | 58300 Wetter
01788965157

Anstehende Veranstaltungen:

04.09. - Köln Nähe Domplatz

11.09. - Siegen Innenstadt

Was wir glauben

Da sprachen sie einer zum anderen: Wir tun nicht recht: Dieser Tag ist ein Tag guter Botschaft; schweigen wir aber und warten, bis der Morgen hell wird, so wird uns Schuld treffen. 2. Könige 7,9

Die Erfahrung dieser Männer ist auch die unsrige. Sie hatten etwas Großartiges erlebt. Eine Befreiung aus einer Lage, die für sie absolut hoffnungslos war. Aber Gott hatte einen Weg, ihr Leben reich zu machen.

Das haben wir auch erfahren. Alles fing an mit der Erkenntnis, dass man durch gute Werke, durch Bußübungen oder eigene Anstrengungen sich den Himmel nicht verdienen kann. Hoffnungslos, unter dem Gericht Gottes. Aber dann zeigte uns Gott den Ausweg. Sein Sohn Jesus Christus. Durch eine Lebensübergabe an ihn haben wir jetzt Sinn und Ziel. Und den drängenden Wunsch, dies weiterzugeben. Gott hat kein Gefallen am Tod des Sünders, sondern dass er sich bekehre und lebe (siehe Hesekiel 33,11).

So möchten wir durch diese Internetpräsenz den Herrn Jesus Christus als einzigen Weg zu Gott vorstellen. Er, der sein Leben für uns gab als Lösegeld, damit wir Gottes Gerechtigkeit werden in ihm (vgl. 1. Timotheus 2,5 und 2. Korinther 5,21).


Wie kannst du zu Jesus kommen?


Jesus hat dein Herz berührt und du verspürst den Wunsch, IHN besser kennenzulernen und so zu leben, wie es ihm gefällt?  

  • 1

    Erkenntnis der Sünde

    Zuerst musst du dir bewusst sein, dass du - wie jeder Mensch - ein Sünder bist. Du weißt, dass "da nicht ein Gerechter ist, auch nicht einer" (Die Bibel - Römer 3,10)

  • 2

    Erkenntnis, dass Gott vollkommen ist

    Nachdem du gemerkt hat, dass in dir selber nichts Gutes ist, musst du dir darüber klar sein, dass Gott vollkommmen. Er sandte seinen Sohn Jesus Christus auf die Erde um jeden Menschen, der an Ihn glaubt und ihm seine Sünden bekennt zu retten. Nur dadurch, dass Jesus selber nicht gesündigt hat konnte er am Kreuz von Golgatha für die eintreten, die an IHN glauben.

  • 3

    Bekenne Jesus deine Sünden

    Jesus möchte dir all deine Sünden vergeben. Dafür hat er am Kreuz gelitten und wurde gestraft, damit du frei sein kannst. Um dieses Angebot anzunehmen bekenne Jesus in einem Gebet deine Sünden, dann hast du das Versprechen von Jesus selber, dass er die Sünden vergibt und dich reinigt von aller Ungerechtigkeit (Die Bibel - 1. Johannes 1,9)


Kontakt

Gerne beantworten wir Fragen und freuen uns über deine Email!