Gott sucht Dich!

Warum glauben?

Der Glaube ist ein fester Bestandteil des Menschen. Jeder Mensch glaubt.

Der eine glaubt, dass es Gott nicht gibt, der andere glaubt, dass es Gott gibt. Der eine glaubt, dass nach dem Tod alles aus ist, der andere glaubt, dass es nach dem Tod weitergeht.

Was wir glauben, ist absolut wesentlich für unser Leben. Fast alles ist davon betroffen. Unser Glaube beeinfllusst unsere Reaktionen und Entscheidungen. Wenn ich an den allmächtigen Gott glaube und Ihm vertraue, werde ich in Notsituationen anders reagieren als jemand, der diesen Glauben nicht hat und demnach sich nicht unter dem Schutz dieses Gottes weiß. 

In der Bibel gibt es eine klare Definition von Glauben. Diese findet man im Brief an die Hebräer, am Anfang von Kapitel 11: "Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, eine Überzeugung von Dingen, die man nicht sieht."

Diese Definition ist unumstößlich. Es ist eine Verwirklichung oder feste Überzeugung davon, was man hofft. Dazu findet man in Brief an die Römer, Kapitel 8, Vers 24 eine weitere interessante Aussage: "Eine Hoffnung aber, die gesehen wird, ist keine Hoffnung; denn was einer sieht, was hofft er es auch?"

Die Aussage: "Ich sehe nichts von Gott, also glaube ich nicht", ist also völlig unlogisch. Dennoch denken so viele Menschen. Sie sehen vieles in ihrem Leben nicht, aber glauben daran, dass es exisitiert. Nur bei Gott wollen sie es nicht. 

Und damit sind wir bei dem entscheidenen Punkt! Der Glaube an Gott ist eine Frage deines Willens! Der Glaube an seinen Sohn Jesus Christus ist eine Frage deines Willens! Der Glaube daran, dass Jesus Christus für deine Sünden gestorben ist, damit du als Gerechter vor Gott treten kannst, ist eine Frage deines Willens!

Aber warum ausgerechnet der christliche Glaube? Findest du es anmaßend von uns, dass wir sagen, dass allein der christliche Glaube, der sich auf die Bibel, Gottes heiliges Wort, gründet, wirklich der einzige Weg zur Rettung ist?

Dann bitte ich dich, dass du dir zunächst einmal die Chance gibst, das rauszufinden. Bedenke dabei, dass du bereit sein musst, von deinen bisherigen Beurteilungen abzuweichen. Wenn du bisher ablehend warst, lass deine Vorurteile ruhen und gib Gott eine Chance, deinem Leben einen Sinn zu geben. Stelle dir die Frage, ob du ernsthaft bereit bist, Gott zu glauben.

Weißt du übrigens, was den christlichen Glauben von ausnahmslos allen verschiedenen Religionen unterscheidet? Bei allen Religionen muss du selbst dein Heil bewirken durch alle möglichen Taten, beim christlichen Glauben ist das Heil ein Geschenk Gottes für jeden, der glaubt! Viele Menschen sind zu stolz, dieses Geschenk anzunehmen - du hoffentlich nicht.

Schau mal hier vorbei...